Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 30.03.2017, 21:00 Uhr


Ruhiges und am Freitag tagsüber warmes Endmärzwetter. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 31.03.2017, 21:00 Uhr:


Zwischen einem allmählich ostwärts abwandernden Hoch und einem Tief über dem nahen Ostatlantik gelangt von Süden her milde bis warme Subtropikluft nach Deutschland.

In der Nacht zum Freitag gestaltet sich der Wetterablauf unter einem meist gering bewölkten oder klaren Himmel ruhig und entspannt. Im Alpenraum ist besonders in Bodennähe vereinzelt leicht Frost möglich. Zudem können sich im Süden lokale Nebelfelder bilden. 

Am Freitag scheint trotz einiger hoher Wolken meist die Sonne und mit verbreitet 20 bis 26 Grad wird es fast schon frühsommerlich warm. Ab dem Spätnachmittag sind im Schwarzwald, im Allgäu sowie im äußersten Westen und Nordwesten isolierte Schauer oder Gewitter nicht ganz ausgeschlossen.
Der Süd- bis Südwestwind lebt mitunter böig auf, wahrscheinlich treten aber nur in einigen exponierten Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge steife Böen 7 Bft, auf dem Brocken stürmische Böen (8 Bft) auf.




Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

Keine. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 31.03.2017, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann