Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 21.07.2017, 07:00 Uhr


Heute zunächst freundlich, später vor allem im Süden erneut Gewitter.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Samstag, 22.07.2017, 07:00 Uhr:


Von Südwesten her gelangt recht feuchte und vor allem in den Süden und Osten Deutschlands sehr warme Luft. Vorübergehend wird allerdings auch dort die wärmste Luft abgedrängt und es kann sich schwacher Zwischenhocheinfluss durchsetzen.

Heute Vormittag sind im Norden und in der Mitte bei - abgesehen vom äußersten Nordosten - oft sonnigem Wetter wahrscheinlich keine Warnungen erforderlich. Auch im Süden beginnt der Tag ruhig und warnfrei.

Nachmittags und abends entwickeln sich - ausgehend vom süd- und ostdeutschen Mittelgebirgs- bzw. Alpenraum - einzelne, dann aber kräftige Gewitter. Lokal eng begrenzt sind Unwetter, vor allem bzgl. Hagels und Starkregens, nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Samstag breitet sich von Gewittern begleiteter schauerartiger Regen von Südwest- und Süddeutschland auf den zentralen Mittelgebirgsraum und von dort aus weiter nordwärts aus. Dabei sind anfangs mit geringer Wahrscheinlichkeit Unwetter durch heftigen Starkregen vorstellbar. 


Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

Keine. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 21.07.2017, 11:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner